Es wird bunt in Lankwitz!

(Eine Aktion des Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V., in Kooperation mit der Gebietskoordination Kamenzer Damm sowie dem Hort der Ludwig-Bechstein-Grundschule und der JFE Wichura, im Rahmen des Förderprogramms „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ am Kamenzer Damm.)

Beginnend an der Ludwig-Bechstein-Grundschule, an der Kiriat-Bialik-Sporthalle vorbei, über die Wedellstraße hinter der Kita „Wedellstraße“ entlang sowie an der Kita der Paul Schneider Gemeinde und der Villa Mudra vorbei, zieht sich der sogenannte „Dunkle“ oder „Schwarze Weg“.

Bereits in der Vergangenheit haben im Rahmen verschiedener Beteiligungsprojekte Bedarfsermittlungen im Sozialraum der Förderkulisse stattgefunden. Dabei thematisierten sowohl Kinder und Jugendliche als auch Fachkräfte aus den Bereichen Schule, Hort und Jugendfreizeit wiederholt diesen sogenannten „Schwarzen Weg“, seine unzureichende Beleuchtung, damit zusammenhängende Unsicherheiten sowie die fehlende Aufenthaltsqualität.

Die zahlreichen Grünzüge in der Wohnsiedlung südlich des Kamenzer Damm, zudem auch der beschriebene Weg gehört, zeigen großes Potential und sind eigentlich beliebte Orte. Gleichzeitig geraten diese kleinen Oasen oft in Vergessenheit oder Jahres- und Tageszeiten werfen einen kleinen Schatten. Bei der Aktion „Es wird bunt in Lankwitz“ wurden interessierte Kinder und Jugendliche kreativ an einem gemeinschaftlichen Veränderungsprozess in ihrer Nachbarschaft beteiligt – um diese zu gestalten und Potentiale sichtbar zu machen.

Die Kinder des Horts der Ludwig-Bechstein-Grundschule und des Jugendclubs Wichura gestalteten gemeinsam mit uns Solarlichter aus Einmachgläsern und Windspiele aus reflektierendem Drachenstoff. Als Installationen schmücken diese seit dem 11. November 2021 in den Wintermonaten den Grünzug.

Es wird bunt in Lankwitz – gemeinsam Wege gehen!