Was ist die Gebietskoordination Kamenzer Damm?

Die Gebietskoordination unterstützt Bürger*innen, Initiativen und Institutionen in der Großsiedlung im Bereich des Kamenzer Damms. Vor Ort werden Interessen und Bedarfe der Bewohner*innen erhoben und es werden Projekte inhaltlich und finanziell unterstützt, die den geäußerten Bedarfen begegnen. Mit der Gebietskoordination sollen die Großsiedlung Kamenzer Damm aufgewertet und nachbarschaftliche Netzwerke und zivilgesellschaftliches Engagement gestärkt werden.

Was ist der Plan?

Die Gebietskoordination steht mit lokalen Institutionen, Initiativen und vor allem Bürger*innen in Kontakt, um Bedarfe zu erheben und Netzwerke zu unterstützen und aufzubauen. Mit einem Talk+Coffee-Bike werden immer wieder verschiedene Stellen in der Region angefahren, um ins Gespräch zu kommen und Veranstaltungen durchzuführen. Für Kinder und Jugendliche wie auch für erwachsene Bürger*innen wird von der Gebietskoordination ein sogenannter Verfügungsfonds vergeben – Geld, auf das für kleinere Initiativen und Aktionen recht einfach zurückgegriffen werden kann.

Als Projektpartner plant das Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V. in Kooperation mit dem Verein Stadtgeschichten zudem durch verschiedene Aktionen einen interaktiven und offenen Austausch im öffentlichen Raum zu initiieren. Wir planen über den Zeitraum von drei Jahren (2021-23) künstlerische Projekte, in denen die Einbindung der Menschen vor Ort mithilfe der vorhandenen sozialen Einrichtungen im Fokus steht. Dabei geht es uns um eine möglichst breit gefächerte Beteiligung der Kinder und Jugendlichen sowie der Erwachsenen und um die Sichtbarwerdung vorhandener Ressourcen und Talente. Die Aktionen stehen für Aufwertung, Lebendigkeit und Spontaneität.

Ich habe eine Idee für ein Projekt in der Region. Was kann ich tun?

Gefördert werden können Projekte in den Bereichen Nachbarschaftliches Miteinander, Freiwilliges Engagement, Integration, Kinder und Jugendliche, Attraktivität des Öffentlichen Raums und Beteiligung, Vernetzung und Kooperation. Melde Dich unter gebietskoordination[at]kamenzer-damm.de. Wir gucken gemeinsam, wie wir Dein Projekt bestmöglich umsetzen können!

Ich habe keine konkrete Idee, würde mich aber gerne engagieren oder habe Fragen. Was kann ich tun?

Melde Dich jederzeit unter gebietskoordination[at]kamenzer-damm.de. Wir beantworten deine Fragen und finden ein lokales Projekt, das Du unterstützen kannst!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Welches Gebiet ist mit „Großsiedlung Kamenzer Damm“ gemeint?

Das Gebiet ist nördlich durch die Straße Alt-Lankwitz, westlich durch die Wedell- und die Malteserstraße, südlich durch die Emmichstraße und den Keffenbrinkweg und östlich durch den Halbauer Weg, die Klüber- und die Wichurastraße begrenzt. Eine Gebietskarte findest Du hier.

Wer führt die Gebiets­koordination durch?

Für die Gebietskoordination am Kamenzer Damm sind das Stadtteilzentrum Steglitz e.V. und der Mittelhof e.V. gemeinsam zuständig – zwei soziale Träger, die verschiedene Projekte und Einrichtungen in Steglitz-Zehlendorf betreiben. Mit kreativen und innovativen sozio-kulturellen Projekten, durch die die Großsiedlung gestärkt und insbesondere das Empowerment der gesamten Bewohnerschaft ermöglicht werden soll, ist der Verein Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V. an Bord. Der Verein versteht sich als Forum für Menschen, die das Leben im Kiez mit kulturellen und sozialen Angeboten sowie mit gezielten Initiativen gestalten möchte und arbeitet in der Stärkung der Großsiedlung am Kamenzer Damm mit dem Verein Stadtgeschichten zusammen.

Durchgeführt werden kann die Gebietskoordination aber nur gemeinsam mit den Bürger*innen, Initiativen und Institutionen vor Ort. Kooperiert wird unter anderem mit dem Stadtteilzentrum SüdOst, der Stadtteilkonferenz Lankwitz, dem Gesundheitsamt Steglitz-Zehlendorf und dem Jugendamt Steglitz-Zehlendorf.

  

Wie wird die Gebiets­koordination finanziert?

Die Gebietskoordination wird im Rahmen des Programms „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen im Zeitraum 2020-2023 finanziert. Berlinweit wurden 24 Großsiedlungen außerhalb des S-Bahnrings ausgewählt, in denen Nachbarschaften gefördert und insbesondere sozio-kulturelle Projekte durchgeführt werden sollen. Im Bezirk Steglitz-Zehlendorf wurde die Großsiedlung Kamenzer Damm für die Förderkulisse ausgewählt. Hier werden bis Ende 2023 die Mittel für eine halbe Stelle für die Koordination sowie weitere Mittel für die Realisierung diverser Projekte zur Verfügung gestellt.

Unsere aktuellen Projekte?

Baustart der interaktiven Infotafeln

Baustart der interaktiven Infotafeln

Am 13.10.21 wurde in der Jugendfreizeiteinrichtung Wichura in der Wichurastraße bei strahlendem Sonnenschein gesägt, geschraubt, lackiert und montiert. Die Kinder und Jugendlichen waren mit Eifer dabei, die auf dem letzten Quartierstreffen geplanten interaktiven...

mehr lesen
1. Quartierstreffen am Kamenzer Damm

1. Quartierstreffen am Kamenzer Damm

Am Freitag, den 20. August 2021 fand um 17.00 Uhr ein erstes Quartierstreffen im neu entstehenden Aktionsraum Kamenzer Damm / Ecke Halbauer Weg (ehemaliger Fußballkäfig) statt. Etwa 15 Menschen aus der Großsiedlung kamen zusammen und bei Kaffee, Saft und Kuchen...

mehr lesen